Insights

Expo Real 2021: So werden Geschäftsimmobilien attraktiver und effizienter

by
Daniel van der Matre
Teilen

Der Immobiliensektor wird immer digitaler. Das ist natürlich Topthema auf der Expo Real dieses Jahr. Und wir? Sind dabei: in der Tech Alley, dem innovativen Herzen von Europas größtem Branchenevent. Was hier gezeigt wird, bestimmt die Zukunft der Immobilienwirtschaft. Werfen Sie mit uns schon einmal einen Blick voraus.

Knapp 11.000 Teilnehmer haben sich schon angekündigt. Kein Zweifel, die Branche ist heiß auf die erste große Immobilienmesse seit Corona. Wir auch. Deshalb haben wir uns schon einmal angeschaut, welche Themen die Expo Real für das kommende Jahr setzt: neben der großen Herausforderung ESG sind das vor allem neue digitale Lösungen für flexible Büroflächen und Co-Working, Smart Buildings und intelligente Mobilität.

Flexible Büros bestimmenden Markt

Das Großraumbüro? Hat ausgedient! Genauso wie die „Einzelkäfighaltung“ in kleinen Ein-Personen-Arbeitsräumen. Die Zukunft gehört dem Flexible Office – einem durchdachten Mix aus Privatbüros und offenen Arbeitsbereichen.

Immobilienberater JLL hat rechtzeitig zur Messe die Nutzung von Flexible Office Spaces in den Big 7 Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart untersucht. Ergebnis: Schaut man sich die bis Ende 2022 avisierten Eröffnungen an, so werden 83 Prozent der Flächen auf solche Konzepte entfallen.

Das flexible Büro ist vor allem bei Großunternehmen gefragt, also besonders relevant für Immobilienstandorte wie München oder Frankfurt. Und für Standorte mit einer hohen Start-up-Dichte? Wird Co-working oder Space as a service immer interessanter. Denn junge Unternehmen wollen sich heutzutage nur noch selten langfristig an eine Immobilie wenden. Ein Trend, der auch immer mehr etablierte KMU erfasst.

Smart Building fürs Büro

Was Immobilien bei beiden Modellen erfolgreich macht? Eine zentrale Lage, gute Erreichbarkeit – denken Sie hierbei auch ans Parken – und eine hohe Qualität der Fläche. Die Frage der Lage wird natürlich vor allem durch Verfügbarkeit und Investitionskapital beantwortet. Erreichbarkeit und Flächenqualität dagegen lassen sich mithilfe von digitalen Anwendungen stetig optimieren.

Die Expo Real bietet eine Vielzahl von Lösungen hierfür: von sensorgestützten Steuerungssystemen für alle zentralen Vorgänge im Gebäude wie die Versorgung mit Licht, Wärme oder Kühle und Frischluft beispielsweise bis zu digitalen Zugangsregelungen per QRCodes. Immerhin müssen bei flexiblen und Co-working-Büros unbestimmte Personenkreise verlässlich Zugang zum Gebäude erhalten können.

Und nicht nur das: auch ein Arbeitsplatz muss frei sein. Hier kann eine KI-basierte Desk-Sharing-App helfen, mit der Sie obendrein auch die Auslastung Ihrer Bürofläche verbessern. Und damit Sie und Ihre Mieter nicht den Überblick verlieren, gibt es auf der Messe selbstverständlich auch plattformübergreifende Apps, die alle Services in einer Anwendung vereinen.  

 

Intelligente Mobilität

Dass sich die Expo Real 2021 auch unserem Kernthema widmet, freut uns natürlich besonders. Denn wir sind uns sicher: Nur Immobilien, die möglichst viele Arten der Mobilität begünstigen – vom Fahrrad über E-Bikes und Roller sowie Bus und Bahn bis zum Auto – werden langfristig an Wert gewinnen. Und da Autos durch die Parkplatzsuche nach wie vor auf dem letzten Kilometer am meisten von ihrem Zeitvorteil verlieren und überdies durch den Platzverbrauch der größte Kostentreiber sind, kann Smart Parking eine sehr interessante Stellschraube für Sie sein.  

Mit einem intelligenten Parkraum-Management-System können Sie Ihr Areal optimal bewirtschaften. Ihre Mieter verlieren keine Zeit mehr, sondern erhalten schnell, bequem und zuverlässig einen Stellplatz. Und Sie? Schöpfen den Wert Ihrer Parkfläche voll aus. Eine Win-win-Situation. Internationale Immobilienspezialisten wie Certitudo Capital, Colliers International, Savills und Vastint vertrauen deshalb bereits Toogethr Parking und maximieren mit uns ihre Rendite.

Ein gutes Beispiel: der 80 Meter hohe A'DAM Tower in Amsterdam. Fünf Minuten vom Hauptbahnhof haben hier große Namen der Musikbranche wie Sony Music ihre Büros, dazu sind auf den 22 Etagen hochkarätige Restaurants, Bars und ein Hotel untergebracht. Für alle stehen nur 200 Parkplätze zur Verfügung. Toogethr steuert Angebot und Nachfrage datenbasiert so geschickt, dass trotzdem jeder Mieter einen Stellplatz findet. Mehr noch: Dank Onlinereservierung kann der Betreiber sogar einzelne Plätze noch an Besucher, Anwohner und umliegende Unternehmen vermieten. Und die Investition in unser System? Hatte sich in wenigen Monaten amortisiert.

Die intelligente Vernetzung macht den Betrieb einer Immobilie einfacher, effizienter und rentabler – für Sie und Ihre Mieter. Und auf der Expo Real finden Sie vom 11. bis 13. Oktober 2021 alles, was Sie dafür brauchen. Besuchen Sie uns doch in der Tech Alley, Stand A2.4.2.